top

Sie befinden sich hier: Startseite > Projekte > Raum+ Jura

Raum+ Jura

Projektübersicht

Der Kanton Jura hat sich entschieden, die Siedlungsflächenreserven in allen Gemeinden flächendeckend mit der Raum+-Methodik zu erheben. Das Projekt startete in Kooperation mit der ETH Zürich Anfang April 2018.
Am 4. September 2018 wurde das Projekt den Gemeinden des Kantons Jura vorgestellt. Über 100 Vertreter*innen der Gemeinden des Kantons Jura haben auf Einladung des Kantons Jura die Informationsveranstaltung in Delémont besucht. Mitglieder der Fachstelle Raum+ hatten die Gelegenheit das Projekt Raum+ Jura und dessen Ablauf zu präsentieren. Die wichtigsten Informationen zum Projekt wurden in einem Flyer zusammengestellt.
Nach einer Piloterhebungphase in vier Gemeinden des Kantons, konnte die Raum+-Erhebung von Januar bis April 2019 in sämtlichen Gemeinden des Kantons durchgeführt werden. Die Vertreter*innen haben uns dabei tatkräftig unterstützt und somit massgeblich zum erfolgreichen Abschluss der Erhebungsphase beigetragen.
Das Projekt wurde am 12. November 2019 mit einer Veranstaltung in Delémont abgeschlossen. An der Veranstaltung hat wiederum die Mehrheit der Gemeinden teilgenommen. Der zuständige Regierungsrat hat die Veranstaltung eröffnet und dabei die Relevanz einer Übersicht über die vorhandenen Siedlungsflächenreserven betont. Resultate und Empfehlungen wurden von der Fachstelle Raum+ präsentiert und in der anschliessenden Diskussionen konnte auf Fragen der Gemeinden eingegangen werden.
Die Resultate der Raum+-Erhebung im Kanton Jura sind unter Dokumente hier publiziert.

Erhebung Anzahl Gemeinden Reserven [ha] Reserven pro Raumnutzer [m²] Reserven relativ zur Bauzone [%] Projektstatus
2018/19 53 544 47 15 abgeschlossen