top

Sie befinden sich hier: Startseite > Projekte > Raum+ Appenzell Ausserrhoden

Raum+ Appenzell Ausserrhoden

Projektübersicht

Der Kanton Appenzell Ausserrhoden hat im 2019 zusammen mit der ETH Zürich die Siedlungsreserven in allen 20 Gemeinden des Kantons nach der Raum+-Methodik erhoben. Als Grundlage für die Erarbeitung eines kantonalen Arbeitszonenmanagements wurden bei der Erhebung die Arbeitszonen genauer betrachtet. Informationen zu Arbeitsstätten und grösseren Arbeitszonengebieten und beispielsweise deren Nutzungsintensitäten wurden erfasst. Am Projekt waren die ETH Zürich, das Amt für Raum und Wald sowie das Amt für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Appenzell Ausserrhoden beteiligt. Das Projekt wurde im März 2020 mit der Publikation des Abschlussberichts abgeschlossen. Aufgrund der Situation rund um COVID-19 konnte keine Abschlussveranstaltung mit den Gemeinden stattfinden. Die Abschlusspräsentationen über die Resultate und eine Einführung in die Plattform sind auf dieser Seite unter Dokumente verfügbar.

Erhebung Anzahl Gemeinden Reserven [ha] Reserven pro Raumnutzer [m²] Reserven relativ zur Bauzone [%] Projektstatus
2019 20 186 23 13 abgeschlossen