top

Sie befinden sich hier: Startseite > Projekte > Raum+ Wallis

Raum+ Wallis
LOGIN Plattform link

Im Wallis wurde für einzelne Gemeinden die Raum+ Methodik bereits angewendet. Insgesamt 15 Gemeinden in den Regionen Oberes Goms, Brig und DalaKoop erfassten zwischen 2010 und 2014 ihre Siedlungsflächenreserven. 2018 fand in einigen Gemeinden eine Nachführung durch ein Planungsbüro statt.
Zwischen 2019 und 2021 wird der Kanton Wallis zusammen mit der ETH und allen Gemeinden die Siedlungsflächenreserven flächendeckend erfassen. Die Ergebnisse sollen als Basis für ein Arbeitszonenmanagement sowie die Agglomerationsprogramme dritter Generation (Umsetzung) und vierter Generation (Erarbeitung) dienen.
Das Projekt startet mit einer Informationsveranstaltung im Sommer 2019. Anschliessend werden zwei Erhebungsphasen durchgeführt. Im Frühjahr 2020 werden die vier Agglomerationen Brig-Visp-Naters, Mittelwallis, Chablais und Coude du Rhône und die dazugehörigen Talgemeinden erhoben. Im Anschluss werden die Erhebungen in den Nicht-Agglomerationsgemeinden stattfinden.

Region Erhebung Anzahl Gemeinden Reserven [ha] Reserven pro Raumnutzer [m²] Reserven relativ zur Bauzone [%] Projektstatus
Wallis 2019/20 126 geplant
DalaKoop 2014 abgeschlossen
Agglomeration Brig 2012 abgeschlossen
Oberes Goms 2011 6 93 334 46 abgeschlossen